News

Arbeitskraft sichert Existenz

„Ohne Einkommen gibt es kein Auskommen“, sagt man. Das monatliche Einkommen sichert unseren Lebensstandard. Wir bezahlen damit unsere Kleidung, Nahrungsmittel, Wasser, Strom, Miete, Betriebskosten, Kredit, Ausbildung der Kinder, …

Im Jahr 2016 lagen die staatlichen Invaliditäts-, Berufsunfähigkeits- oder Erwerbsunfähigkeitspensionen durchschnittlich bei rund 1.150 Euro pro Monat. Da die Höhe der Pension von den angesammelten Berufsjahren abhängt, erhalten gerade junge Arbeitnehmer eine Pensionszahlung weit unter diesem Durchschnitt.

Wenn man sich ausrechnet, dass ein heute 30-Jähriger mit einem Nettogehalt von 2.200 Euro monatlich bis zu seinem Pensionsantritt rund 1 Million Euro (Gehaltsanpassungen und -steigerungen noch nicht eingerechnet) erwirtschaftet, wird schnell klar, welche finanzielle Auswirkung eine Berufsunfähigkeit auf das Leben hat.

Die häufigsten Ursachen für Berufsunfähigkeit sind Erkrankungen des Bewegungsapparates und psychische Erkrankungen. Bereits jede 12. angetretene Pension ist eine Berufsunfähigkeitspension. Davon sind nicht nur risikoreichere Berufe, sondern alle Berufsgruppen gleichermaßen betroffen.

Nähere Informationen erhalten Sie bei Ihrem EFM Versicherungsmakler.