News

Mit Winterreifen durch den Sommer

Die ersten frühsommerlichen Temperaturen konnten wir im gesamten Land bereits genießen und in vielen Teilen Österreichs wechselten die ersten Autofahrer bereits wieder auf Sommerreifen. Häufig wird aber auch mit Winterreifen gleich den Sommer durchgefahren, vor allem wenn es sich um abgefahrene Winterreifen handelt.

Einen perfekten Zeitpunkt für den Wechsel auf Sommerreifen gibt es leider nicht, da dieser von vielen verschiedenen Faktoren abhängig ist. Grundsätzlich gilt die Winterreifenpflicht von 01. November bis 15. April. Diese Pflicht gilt jedoch ausdrücklich nur mit dem Zusatz „bei winterlichen Verhältnissen“, also Schnee, Matsch oder Eis. Das kann durchaus auch noch im April der Fall sein, daher sollte man nicht zu früh die Reifen wechseln.

Gerade wenn das Profil für Winterreifen bereits zu stark abgenützt ist, fahren viele Österreicher mit den Winterreifen gleich durch den Sommer, bevor diese endgültig entsorgt werden. Auch wenn es grundsätzlich keine Sommerreifenpflicht für den Sommer gibt, verlängert sich der Bremsweg mit Winterreifen bei sommerlichen Temperaturen deutlich. Zusätzlich dazu sind auch der Grip und die Fahrzeugstabilität stark verschlechtert, die Reifen verschleißen schneller und auch der erhöht sich massiv. Im Schadenfall kann die falsche Bereifung sowohl im Sommer, als auch im Winter für Auswirkungen auf den Versicherungsschutz sorgen. Im schlimmsten Falle kann eine Versicherung sogar die Leistung verweigern.

Nähere Informationen zu diesem und vielen anderen Themen, erhalten Sie bei Ihrem EFM Versicherungsmakler.