News

Cybercrime Falle Online-Shopping

Ende November geht es bereits mit Riesenschritten auf Weihnachten zu. Das leitet nicht nur die besinnliche Adventzeit ein, sondern auch die Zeit der Abverkäufe. Insbesondere rund um Black Friday und Cyber Monday stürzen sich viele Österreicher ins Online-Shopping-Vergnügen und manchmal sogar in einen regelrechten Kaufrausch. Doch bei der Schnäppchenjagd warten nicht nur hohe Rabatte und limitierte Angebote – wer blind zuschlägt, kann in eine Cybercrime Falle tappen und draufzahlen.

Die Gefahren, die beim Online-Shopping lauern, sind zahlreich. Mit der wachsenden Masse an neu aufkommenden Online-Shops wird es für Betrüger zunehmend einfacher, einen seriös aussehenden Fake-Shop aufzubauen. Wenige Tage nachdem die Bestellung eingegangen ist, und meist per Vorauskasse oder Kreditkarte bezahlt wurde, verschwindet der Shop plötzlich aus dem Netz. Ohne weitere Kontaktmöglichkeiten steht man als Käufer nun mit leeren Händen da und das Geld ist fort.

Selbst auf seriösen Plattformen wie etwa Amazon können sich immer wieder Fake-Shops befinden – und bis diese aufgedeckt werden, können bereits zahlreiche Kunden in die Falle getappt sein. Auf jeder Verkaufsplattform gilt daher: Meldet sich der vermeintliche Händler bei Ihnen und bittet Sie, die Zahlung außerhalb des offiziellen Zahlungsprozederes der Plattform abzuwickeln, gehen Sie nicht darauf ein! Nur wenn jegliche Kommunikation und insbesondere die Zahlung über die Plattform abgewickelt werden, greift auch der Käuferschutz, den solche Plattformen in der Regel bieten.

Neben Fake-Shops finden sich auch immer wieder betrügerische Verkäufer, die insbesondere Markenprodukte zu absoluten Schnäppchenpreisen bieten. Erst bei der Lieferung stellt sich in den meisten Fällen heraus, dass es sich beim bestellten Markenartikel um ein billiges Imitat aus China handelt. Versucht man dann, die bestellte Ware zu reklamieren, ist der Kundenservice meist nicht erreichbar.

Damit Ihr Online-Einkauf nicht mit Frustration und verlorenem Geld endet, sollten Sie ein paar Richtlinien für das Online-Shopping berücksichtigen:

Bestellen Sie möglichst nur bei Online-Shops, die sie selbst kennen, oder zu denen es auf Bewertungswebsite (gute) Erfahrungen und Bewertungen von anderen Käufern gibt, beziehungsweise die im besten Fall auch mit Gütesiegeln wie dem e-commerce Gütezeichen ausgezeichnet wurden. Für bekannte Fake-Shops gibt es übrigens auch bereits sogenannte Watchlists im Internet.

Ein seriöser Online-Shop sollte außerdem mehr Zahlungsmöglichkeiten als lediglich Vorauskasse und/oder Kreditkarte anbieten. Am sichersten ist es für Sie, auf Rechnung oder per Nachnahme zu bezahlen.

Aufschlussreich ist oft auch ein Blick auf das Impressum der Website: Ist dieses unvollständig, insbesondere wenn sich der Firmensitz außerhalb der EU befindet und als Kontaktmöglichkeit lediglich eine Mailadresse gegeben ist, dann Finger weg! Tipp: Sind Sie sich unsicher ob es sich um ein echtes Unternehmen handelt, testen Sie die Nummer des Kundenservices einfach vor der Bestellung bereits aus. So gibt es im Ernstfall keine bösen Überraschungen.

Außerdem gilt noch: Wenn etwas zu gut klingt, um wahr zu sein, dann ist es das in den meisten Fällen auch. Lassen Sie bei extrem günstigen Angeboten auch besondere Vorsicht walten.

Zu guter Letzt: Überstürzen Sie nichts. Immer mehr Anbieter versuchen, den Käufer durch eine Anzeige von Countdowns bis zum Ablauf des Rabattes zu einer überstürzten Kaufentscheidung zu bewegen. Häufig endet die Reduktion nach dem Ablauf dieses Timers gar nicht! Und selbst wenn: Der nächste Sale kommt bestimmt, gerade kurz vor Weihnachten werden die Produkte oft nochmals reduziert.

Was, wenn man trotz aller Vorsicht einem Betrüger auf den Leim geht?

Ist man einem Betrüger erst mal in die Falle gegangen, hat man je nach individuellem Betrugsfall oft Pech gehabt und keine Chance, sein Geld wiederzusehen. Mittlerweile gibt es jedoch glücklicherweise bereits die Möglichkeit, als Privatperson eine Cyberversicherung abzuschließen. Diese kann entweder einen Zusatzbaustein der Haushaltsversicherung darstellen, oder als eigenständige Cyberversicherung abgeschlossen werden. Eine solche Zusatzversicherung bietet zu einem geringen Prämienpreis ein breites Spektrum an Leistungen: Nicht nur die Risiken des Online-Shoppings, sondern auch Datenverlust und Datendiebstahl, Cybermobbing oder Identitätsdiebstahl können je nach den individuellen Versicherungsbedingungen abgedeckt werden. Viele Versicherungen bieten eine 24-Stunden-Notfalls-Hotline, die im Schadensfall Unterstützung bietet und zum Beispiel auch bei der Entfernung von sensiblen Daten aus dem Internet behilflich ist.

So ersetzt eine Cyberversicherung den Schaden zum Beispiel in den folgenden Fällen:

Laura bestellt in einem Online-Shop eine brandneue Prada Handtasche zum Schnäppchenpreis. Die Lieferung erfolgt trotz Bezahlung per Kreditkarte wochenlang nicht. Die Cyberversicherung ersetzt den Kaufpreis der nicht erhaltenen Ware bis zur vereinbarten Versicherungssumme.

Martin erhält ein E-Mail von seiner Bank, welches ihn zur Eingabe seiner Online-Banking-Daten über einen Link auffordert. Da das Mail täuschend echt aussieht, gibt er die Daten ein. Die Betrüger buchen nach der Täuschung mehrere Hundert Euro ab, bevor Martin seinen Fehler bemerkt und das Konto sperren kann. Die Bank haftet bis zum Moment der Kontensperrung nicht – ohne seine Cyberversicherung würde Martin auf dem verlorenen Geld sitzen bleiben.

Leila hat begonnen nebenbei zu bloggen und betreibt einen eigenen YouTube Kanal mit mittlerweile einigen Tausend Followern. Als ihr Facebook Profil gehackt wird und der Angreifer peinliche Fotos von ihr, die sie einer Freundin im Privatchat gesendet hatte, veröffentlicht, verbreiten sich diese rasant im Internet. Die Experten ihrer Cyberversicherung sind dank der 24-Stunden-Hotline sofort erreichbar und helfen beim Entfernen der sensiblen Daten aus dem Netz.

Ihr EFM Versicherungsmakler berät Sie gerne.

Jetzt kostenlos und unverbindlich anfragen

oder wenden Sie sich direkt an ein Büro in Ihrer Nähe

Anfrageformular

Jetzt kostenlos und unverbindlich anfragen