News

Das garantierte Liebesglück

Ihr letztes Date haben Sie sich eigentlich anders vorgestellt? Statt Waschbrett war es doch mehr Waschbär? Die hellblonden Haare waren wohl doch schon eher grau? Dates sind mittlerweile harte Arbeit, scheinen sich Mr. oder Mrs. Right doch hinter einer endlosen Reihe an Fröschen zu verstecken, und kosten mitunter viel Zeit und Geld. Doch wer entschädigt Sie eigentlich für Ihre Zeit und vor allem den betriebenen Aufwand bei einer erfolglosen Verabredung?

Während bei Reisen bereits seit längerer Zeit Anspruch auf entgangene Urlaubsfreuden im Schadensfall besteht, hinkte die Partnervermittlungsbranche in diesem Aspekt bis jetzt noch hinterher. Nun wird auch hier für Gleichberechtigung gegenüber der Tourismusbranche gesorgt: Bei nicht realitätsgetreuer Präsentation auf Dating-Plattformen und dem Nichterfüllen von Erwartungen oder gar Versprechungen von Seiten des potentiellen Partners hat der Partnersuchende Anspruch auf Entschädigung.

Dafür, dass Sie diese auch bekommen, sorgt die Datingversicherung. Diese sichert Sie gegen die finanziellen Belastungen mit welchen Verabredungen einhergehen können ab und übernimmt die Kostenrückerstattung im Schadensfall. Einige Highlights der Versicherung stellen die Kostenrückerstattung beim Kauf neuer Outfits inklusive Typ-Beratung vor dem ersten Date und der kostenlose Fake-Profil-Check dar. Um sicherzustellen, dass Sie optimal abgesichert sind, gibt es jedoch einige Aspekte, auf die vor Versicherungsabschluss besonders geachtet werden sollte.

Wie bei anderen Versicherungstypen sollte auch beim Abschluss der Datingversicherung auf die Höhe der Versicherungssumme geachtet werden. Häufig gelten hier unterschiedliche Höchstsätze für verschiedene Bereiche wie etwa Anschaffungskosten eines neuen Outfits, Make-Up Artikel und Friseurbesuche sowie Restaurant- und Hotelrechnungen. Auch ein Blick auf das Kleingedruckte lohnt sich: Manche Versicherungen schränken hier zum Beispiel die Anzahl der versicherten Dates pro Jahr ein.

Um sicher zu sein, dass die Versicherung im Schadensfall auch einspringt, besteht eine Meldepflicht bereits vor dem gemeinsamen Date. Um den Ablauf für Sie so unproblematisch wie möglich zu machen, wird es hierfür einen eigenen Button im Interface der App mit der Funktion „als potentiellen Verabredungspartner anmelden“ geben. Die Versicherung kümmert sich nun um einen kurzen Hintergrundcheck um sicherzustellen, dass Sie keinem Fake-Profil zum Opfer fallen und dass auch alle Versicherungskriterien erfüllt sind. So werden in manchen Fällen zum Beispiel potentielle Datingpartner ab einer bestimmten Anzahl an Expartnern vom Versicherungsschutz ausgeschlossen. Sollten Sie sich in einem solchen Fall dennoch zu einer Verabredung entscheiden, so müssen Sie je nach Versicherungsanbieter mit einem hohen Selbstbehalt rechnen.

Ihr EFM Versicherungsmakler berät Sie gerne und steht Ihnen bei der Suche nach Ihrem Lebenspartner (oder dem passenden Aprilscherz?) zur Seite.